Wie verarbeite ich einen Kontoauszug in PDF- oder Papierformat in Finmatics?

Viele Mandanten in Kanzleien möchten keinen Zugang für die elektronische Anbindung des Bankkontos an die Buchhaltungssoftware zur Verfügung stellen. Zur Fertigstellung der Buchhaltung übersenden diese Mandanten daher die Kontoauszüge im PDF- oder Papierformat. In diesem Artikel wird erklärt, wie Sie Kontoauszüge in PDF- oder Papierformat über Finmatics verarbeiten können und als Ergebnis eine Datei bekommen, die Sie in Ihrem Buchhaltungssystem weiterverarbeiten können.

Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Anstatt, dass Buchhalter die Belege abtippen können nun komfortabel Excel Dateien in die Buchhaltung eingespielt werden und somit mehrere Stunden an Arbeit eingespart werden.

Einrichten der Verarbeitung

  • Wählen Sie im Menüeintrag „Mandanten“ jenen Kunden aus von dem Sie die Kontoauszüge in PDF- oder Papierformat erhalten
  • Klicken Sie auf „Belegtypen“
  • Betätigen Sie den „Hinzufügen“ Button
  • Wählen Sie die Buchungskategorie „Bank mit OPOS“ aus
  • Vergeben Sie ein Buchungssymbol
  • Füllen Sie die Felder „Sachkonto Bank“, „IBAN“, „Bank Name“, „Land“ und „Währung“ aus
  • Klicken Sie auf „Hinzufügen“

Die Bankverarbeitung ist nun eingerichtet und die folgende Abbildung veranschaulicht die Vorgehensweise:

Kontoauszug-verarbeiten

Verarbeitung von Kontoauszügen

  • Laden Sie die Kontoauszüge in Finmatics hoch über die unterschiedlichen Eingangswege
  • Ihre Bankverarbeitung kann bis zu 24 Stunden dauern
  • Nachdem Sie vom System automatisch informiert wurden, dass die Belege fertig sind, können Sie sich diese für den Export abholen

Export von Kontoauszügen

  • Wählen Sie im Menüeintrag Home die gewünschte Verarbeitung aus oder folgen Sie dem Link in der E-mail zum Export
  • Wählen Sie alle Einträge aus, die Sie exportieren möchten
  • Klicken Sie auf „Export als Zip-Datei“
  • Für Kanzleien mit BMD im Einsatz wird Ihnen eine Excel Datei im George-Format zur Verfügung gestellt
  • Für Kanzleien mit DATEV im Einsatz wird Ihnen eine XML Datei zur Verfügung gestellt, die Sie in DATEV wie folgt importieren können: 
    Wie importiere ich Banken in das DATEV Rechnungswesen?