Welche Einstellungen kann ich in der Mandanten-Ansicht unter "Allgemein" vornehmen?

Im Reiter “Allgemein” der Mandanten-Ansicht, finden Sie die Stammdaten Ihres Mandanten und können weitere Einstellungen vornehmen.

 

Unternehmen

Hier können Sie die Stammdaten Ihres Mandanten einsehen.

Für BMD und RZL findet die Stammdatenpflege ausschließlich im jeweiligen ERP System statt und die gepflegten Stammdaten werden automatisch, nach Aktualisierung, zu Finmatics synchronisiert.

Für DATEV ist es wichtig, die Stammdaten in Finmatics bei Bedarf zu aktualisieren.

 

Buchhaltung

Im Bereich Buchhaltung, können Sie dem Mandanten einen Benutzer zuweisen, welcher die Statusbenachrichtigungen für diesen Mandanten erhält. Zusätzlich können Sie hier die Kontorahmenlänge und Kontorahmen ergänzen.

Sollten Kontorahmen und die Kontorahmenlänge nicht korrekt in Finmatics eingestellt sein, können beim Datenimport Fehler auftreten. Dies kann zu einer inkorrekten Datenübernahme und Verarbeitung führen.

Finanzamt

Stellen Sie sicher, dass die UID für Ihren Mandanten richtig hinterlegt ist, da Finmatics Geschäftspartner des Mandanten anhand dieses Nummer beim Abgleich identifizieren kann.
Sollten Mandanten von der UID befreit sein, sucht Finmatics alternativ beim Abgleich nach der IBAN. Weshalb es wichtig ist, diese Information im Reiter “Geschäftspartner” der Mandanten-Ansicht korrekt zu hinterlegen. Lesen Sie auch Wie funktioniert die automatische Geschäftspartneranlage sowie Geschäftspartnererkennung bei Finmatics?.

Sollte einer Ihrer Mandanten von der Umsatzsteuer befreit sein oder nicht über eine UID verfügen, können Sie dies konfigurieren, indem Sie jeweils ein Häkchen auf „Unternehmen hat keine UST-ID Nr.“ oder „Unecht steuerbefreit“ setzen. Weitere Informationen finden Sie unter Kann ich Unternehmen mit unechter Steuerbefreiung verarbeiten?.

Weitere Informationen

In diesem Abschnitt, können Sie Notizen mit wichtigen Informationen und Vereinbarungen mit Mandanten hinterlassen.